Veneers

Mit Veneers bezeichnet man dünne Verblendschalen aus Keramik, die mittels eines Spezialklebers auf die Vorderzähne aufgeklebt werden. Diese Methode kommt vorzugsweise dann zum Einsatz, wenn Verfärbungen oder auch leichte Schiefstellungen der Zähne kosmetisch kaschiert werden sollen, die Zahnsubstanz aber weitestgehend unbeschädigt ist.

Ferner bieten sich Veneers an, um große Zahnlücken zu schließen oder zur Korrektur von zu kurzen bzw. zu kleinen Zähnen. Dabei bestechen Veneers vor allem durch ihre hervorragende Ästhetik, Haltbarkeit und Bioverträglichkeit. Dies liegt an den äußerst günstigen Materialeigenschaften der verwendeten Spezialkeramik (Zirkonoxid), der zur Zeit beste Werkstoff für Zahnersatz.

Zudem können die als Veneers bezeichneten Keramikblenden exakt an die Bedürfnisse des Patienten angepasst werden und sind kaum von echtem Zahnmaterial zu unterscheiden.